Im Rahmen der Tuning World Bodensee haben die Zeitschriften „Tuning“ und „VW Speed„, die beide im Delius Klasing Verlag erscheinen, bereits zum zweiten Mal den Tuning-Award „Theo“ verliehen. Benannt wurde der Preis nach dem Tuningpionier Theo Decker, der 1958 die erste Tuning-Werkstatt eröffnet hat.

Das besondere an dem Preis ist, das ganz alleine die Tuningfans, also die Leser der beiden ausrichtenden Magazine, entscheiden, an wen der Preis überreicht wird. Insgesamt gibt es elf Kategorien. And the winners are:

  • Pflegemittel: Meguiar’s
  • Parts (Luftgekühlt): Volkswarenhaus
  • Parts: Recaro
  • Beleuchtung: Hella
  • Motor: K&N
  • Mobile Media: Alpine
  • Auspuffanlagen: Remus
  • Fahrwerke: H&R
  • Reifen: Dunlop
  • Felgen: Borbet
  • Tuner: Abt

Wirkliche Überraschungen bzw. Außenseiter-Siege gab es eher nicht, da sich alle Marken seit vielen Jahren schon großer Beliebtheit in der Tuning-Szene erfreuen. Über viele von ihnen habe ich auch bereits hier bei justtuning berichtet. So ist Abt zum Beispiel ein Spezialist, wenn es darum geht, Fahrzeuge von Audi aufzuwerten. Auch der Reifenhersteller Dunlop dürfte jedem Autofan ein Begriff sein. H&R hat zuletzt Furore gemacht, als sie dem nagelneuen Citroen C-Zero ein neues Fahrgestell verpasst haben. Weiterführende Informationen zur Verleihung des Tuning-Theo gibt es hier: http://www.tuning-theo.de/