Posts tagged Motorsport

Gymkhana

Gymkhana? Schonmal gehört? Klingt auf jeden Fall ziemlich exotisch, oder? Der Begriff bezeichnet eine Geschicklichkeitsdisziplin aus dem Motorsport. Ausgesprochen wird es, laut WikipediaJimkäinah„. Hierbei kommt es auf allem auf eine sichere Kontrolle des Wagens an. Das Geniale am Gymkhana ist, dass die verschiedenen Hindernisse meist im Driften genommen werden.

Es gibt unterschiedliche Parcoure, die mit Pylonen, Reifen und ähnlichen Dingen gespickt sind. Die gilt es dann möglichst schnell und vor allem fehlerfrei zu Umfahren. Beim Gymkhana starten die Teilnehmer immer in zwei Durchgängen, wobei dann natürlich immer nur der Lauf mit der schnellsten Zeit in die Wertung miteinfließt. Wirft man allerdings eines der vielen Hindernisse um, so gibt es jeweils eine Zeitstrafe.

Gymkhana ist vor allem in den USA und Großbritannien sehr beliebt.

Ein Meister dieser Motorsportart ist Ken Block. Er beherscht das Driften wie kein Zweiter. Hier der Beweis:

httpv://www.youtube.com/watch?v=b9moTYmAbsM

In dem Video prügelt Ken seinen vom Crawford Performance modifizierten 2006er Subaru Impreza WRX STI durch den Parcour. Dabei sieht er immer ganz locker aus -siehe Shoot aus der Fahrerkabine. Seine Drifttechnik ist wirklich einmalig.

Interessante Auto-Webseiten

Das Netz ist voll von Webseiten, die sich mit Autos, Tuning und Motorsport beschäftigen. Wer sich online über Neuwagen und die Autobranche im Allgemeinen informieren möchte, ist meiner Meinung nach auf den folgenden Seiten gut aufgehoben:

Autobild.de

Autozeitung.de

Auto-Motor-Sport.de

Neuwagen.de

Für Motorsport-Freunde gibt es hier alles Wichtige:

Motorsport-total.com

motorsport-magazin.com

Und zu guter Letzt noch ein Linktipp der etwas anderen Art. Schaut doch mal auf www.einhornnews.de vorbei. Das ist ein Blog, der aktuelle Begebenheiten aus Deutschland und dem Rest der Welt kritisch unter die Satire-Lupe nimmt.

Reminder: PS-Samstag auf kabel eins

Ich hab euch ja bereits die TV-Show „Top Gear“ in einem meiner Posts ausführlich vorgestellt. Dies ist nochmal die Erinnerung an den Motorsport-Tag auf kabel eins.

Am Samstag dreht sich auf dem Münchener Sender alles um Autos, Tuning und Benzin. Das Highlight am 17. Juli bildet natürlich der Auftakt der Deutschlandpremiere von „Top Gear“ um 18:05 Uhr. Von der Kult-Show aus England sollen dann immer samstags zehn Folgen ausgestrahlt werden. Ich hoffe natürlich, dass die Sendung auch bei uns ein Erfolg wird, damit der Ausstrahlung der weiteren Staffeln nichts im Wege steht. Also, zappt morgen abend mal rein – es lohnt sich 😉 .

Mit „Top Gear“ festigt kabel eins seinen Status als Motorsport-Sender Nummer Eins.

Da das Wetter ja auch morgen so genial bleiben soll, werde ich wohl nicht den ganzen Tag in der Bude hocken und mir ab 10:45 Uhr den PS-Samstag geben. Doch bei der „Top Gear“ – Premiere werde ich auf jeden Fall live dabei sein! Die restlichen Sendungen plane ich allerdings aufzunehmen – das nächste Tief kommt bestimmt.

Nissan GT-R – High Performance aus Japan

Der Nissan GT-R ist der Vorzeigesportler des japanischen Autobauers. Nach einem gepflegten Tuning kann es der GT-R locker mit einem Ferrari 612 Scaglietti aufnehmen.

Die Tuning-Schmiede in Sachen Nissan GT-R ist Brömmler Motorsport. In Altenberge im Münsterland kann man sich seinen Nissan von den Experten optimieren lassen. Seit über 10 Jahren beschäftigen sich die Tuner mit dem Japan-Sportler. Die Jungs verstehen also ihr Handwerk. Die Tuning-Teile werden direkt aus dem Mutterland des Nissan GT-R importiert und nach dem Einbau eingehend getestet. Dabei deckt Brömmler die ganze Tuning-Palette ab – vom Fahrwerk, über Motortuning bis hin zur individuellen Innenausstattung.

Mein Favorit aus dem Hause Brömmler ist der quietschgelbe GT-R, der durch eine Steuergerät-Umprogrammierung sagenhafte 585 PS aufweist. Damit sprintet der Nissan mit seinem 3,8-Liter-V6 Motor aus dem Stand auf 100 Sachen in gerad mal 3,4 Sekunden. Auch die Optik sorgt für Aufsehen, der mächtige Spoiler des Brömmler GT-R ist schon beeindruckend.

Damit man seinen GT-R mal schön ausfahren kann, bietet Brömmler Motorsport seinen Kunden ein paar Runden auf dem Nürburgring an. In Kooperation mit RSR Nürburg kann man dann unter professioneller Leitung seine Runden auf der Nordschleife ziehen.

Go to Top